Gedanken zum Jahreswechsel 2021/2022

Auld lang syne

Bitte klickt auf den Titel, das Video öffnet sich dann von selbst.

Liebe Mitglieder, liebe Bogenfreunde, liebe Sportschützinnen und Sportschützen,

und wieder geht ein von Corona geprägtes Jahr zu Ende, das uns sehr in unseren sportlichen Aktivitäten eingeschränkt hat.  Auf Meisterschaften und dergleichen mussten wir verzichten, daher galt unsere Aufmerksamkeit unserem eigenen Verein, der SG Frauenaurach.

Trotz der Pandemie hat unser Verein einen enormen Aufschwung erfahren. Viele neue Sportlerinnen und Sportler haben Freude am Bogenschießen gefunden, trainieren fleissig und unser Verein erwacht wieder zum Leben.

Im nächsten Jahr wollen wir unsere weiteren großen Projekte anpacken, damit unser in die Jahre gekommenes Schießhaus wieder à jour gebracht wird.

Lassen wir also nun das alte Jahr ziehen und machen wir Platz für ein neues, hoffentlich positiveres Jahr für uns alle.

Unsere Eva hat für Euch ein ganz bekanntes Volkslied eingespielt, das für unsere Familie eine besondere Bedeutung hat.  Steht in Großbritannien der Jahreswechsel an, stehen die Menschen – zumindest vor Corona – in London dicht an dicht  am Ufer der Themse, um das große Feuerwerk rund um das Golden Eye zu sehen. Schlag zwölf nehmen sich alle an der Hand und singen gemeinsam diese alte Weise, um das alte Jahr ziehen zu lassen und das Neue zu begrüßen. Eine sehr schöne Geste, die den Gemeinsinn und das Zusammengehörigkeitsgefühl sichtbar macht und fühlen lässt.

Wir wünschen Euch allen viel Zuversicht, Gelassenheit und eine stabile Gesundheit und ein gutes Neues Jahr!

Eure Sabine
Eure Eva

Frohe Weihnachten

und dass wir uns bald auf dem Platz oder im Schießhaus wiedersehen werden, um unseren Bogensport und Schießsport auszuüben. Hoffentlich wird im nächsten Jahr die Pandemie besiegt werden, damit alles wieder in normale Bahnen gelenkt werden kann.

Es grüßen Euch herzlich aus der Vorstandschaft

Eure Sabine, Eva, Willi, Florian, Rolf & Rudolf